23.09.2016

Formula Student Spain

Formula Student Spain, 35°C und Sonne satt am wunderbaren Circuit de Barcelona-Catalunya. Und bis zum Endurance war sowohl für den eb016 als auch für den nb016 der Overall Sieg möglich.

In den statischen Disziplinen konnten wir unsere sehr guten Ergebnisse aus Österreich sogar noch übertreffen. Beide Autos erreichten in Cost, Business und Design jeweils einen Platz unter den Top Drei. Das ist das beste Ergebnis in den statischen Disziplinen, das TUfast je erreichen konnte und wurde mit dem Award Best Overall Statics honoriert.

Auch die ersten dynamischen Disziplinen am Samstag Vormittag konnte der nb016 mit einem guten 17. Platz im Acceleration und Skid Pad bestreiten. Der eb016 konnte mit 3,446 Sekunden im Acceleration sogar seine Saisonbestzeit und einen fünften Platz erzielen und auch im Skid Pad einen sehr starken dritten Platz einfahren. Im Autocross überraschten die Veranstalter mit einem sehr herausfordernden Track Layout, in dem der eb016 einen starken zweiten Platz und der nb016 den dritten Platz erreichen konnte. Es war also angerichtet für einen wieder mal alles entscheidenden Endurance am Sonntag. In beiden Kategorien war das Feld an der Spitze sehr eng beieinander. Leider mussten wir nach nur wenigen sehr vielversprechenden und sehr schnellen Runden mit dem nb016 den Kampf um die Spitze aufgeben. Wegen Problemen mit dem Injektor blieb der nb016 in der sechsten Runde stehen. Der eb016 hingegen konnte, wenn auch mit Problemen, den Endurance beenden. Eine spannungsgeladene Award Ceremony konnte beginnen.

Am Ende waren es dann 35 Punkte, die uns vom Sieger in der Elektroklasse , dem Team aus Delft, und 28 Punkte, die uns vom zweiten, dem Team aus Zürich trennten. Dennoch konnten wir mit dem überragenden dritten Platz des eb016 mehr als zufrieden sein. Durch den Ausfall im Endurance reichte es für den nb016 am Ende in der Klasse der Verbrenner nur zu einem elften Platz. Der Sieg ging wieder einmal an das Rennteam aus Stuttgart, vor der TU Graz und den HAWKS aus Hamburg.

Mit diesem letzten Wettbewerb unter der spanischen Sonne ging eine der erfolgreichsten Rennsaisons in der Geschichte des TUfast Racing Teams zu Ende. Allen beteiligten Sponsoren, Unterstützern und Freunden wollen wir an dieser Stelle Danke sagen! Ohne Sie wären diese Erfolge nicht möglich gewesen!
Merci!