20090514_roll-out_0180.jpg

nb09

Der sechste Formula Student Rennwagen der TU München - der nb09 - wurde am 14.05.2009 der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Team hat in ca. 9 Monaten Entwicklungs- und Fertigungszeit das gesamte Fahrzeug konstruiert, gefertigt, aufgebaut und sogar schon die ersten Testrunden gedreht. Nun ist es an der Zeit, durch intensives Testen das Fahrzeug optimal abzustimmen und den Fahrern vertraut zu machen. Wir freuen uns auf eine spannende Saison.

 

Technical Specs

Eckdaten:

  • Hybrid Chassis: Carbon Faser Monocoque mit Gitterrohrhinterwagen
  • Gewicht: 198 kg
  • Leistung: 91 PS
  • Beschleunigung von 0 - 100 km/h: 3,6 s
  • Maximale Querbeschleunigung: 1,6 g

Motor:
  • 599ccm Motorradmotor aus der Kawasaki ZX6R Baujahr 2008
  • Leistung ca. 67 KW @ 12.000 U/min (durch 20mm Restriktor begrenzt)
  • Drehmoment: ca. 60Nm @ 10.000U/min
  • Mototec M800 Motorsteuergerät
  • Eigenentwickelte Trockensumpfschmierung
  • Strömungsoptimierte, symmetrische CFK Airbox

Antrieb:
  • Eigenentwickeltes, sequentielles 3-Gang Getriebe mit optimierter Abstufung
  • Pneumatische Schaltungs- und hydraulische Kupplungsbetätigung am Lenkrad
  • Kettenantrieb auf Sperrdifferential (drehzahlabhängig)
  • Eigenkonstruierte und -gefertigte CFK Antriebswellen

Elektronik:
  • Highspeed CAN Bus
  • Motec M800 Engine Management System
  • Motec ADL3 Datalogger mit Telemetrie und Fahrerdisplay
  • Komplett modularer Kabelbaum (Eigenentwlickung)
  • Sensortechnik für den Testbetrieb:
    Federwegsensoren, Kreiselplattform, Schwimmwinkelsensor, IR-Reifentemperatursensoren, Dehnmessstreifen an den Fahrwerksstreben zur Bestimmung von Kräften und Steifigkeiten
  • Eigenentwickeltes Lenkradsteuergerät mit Anzeige aller wichtigen Informationen

Fahrwerk:
  • Doppelquerlenker Pullrod Radaufhängung
  • Fahrwerksauslegung mit Hilfe von ADAMS, Optimum K und eigener Software
  • Querlenker aus Kohlefaserrohren mit eingeklebten, gefrästen Aluminiumenden
  • Einteilig gefräster Aluminiumradträger mit steifigkeitsoptimierter Geometrie
  • Cane Creek Dämpfer vierfach in Zug- und Druckstufen einstellbar
  • Kinematikpunkte durch Nacharbeitung des Monocoque exakt positioniert
  • Eigenkonstruierte und -gefertigte CFK-Felgen (1,5kg pro Felge)
  • ISR Scheibenbremsanlage mit einteiligen 4-Kolben-Bremssätteln

Monocoque:
  • Im Infusionsverfahren handlaminiertes CFK Monocoque
  • Thermoformbarer Schaum als Sandwichmaterial
  • FEM Optimierung des Aufbaus
  • Gewicht: 17 kg
  • Auslegung auf hohe Torsionssteifigkeit bei minimalem Gewicht